Implantologie

Die eigenen Zähne sind ein natürliches, perfektes Kunstwerk. Aus diesem Grund wird in der modernen Zahnheilkunde alles dafür getan, die eigenen Zähne zu erhalten. Sollte es doch mal zu dem Verlust eines Zahnes kommen, ist das Dank der Implantologie längst kein Problem mehr.

Gerade, strahlende Zähne sind ein wunderschöner Blickfang und spielen für die Lebensqualität eine große Rolle. Fehlt ein Zahn oder muss ein kranker Zahn entfernt werden, fragen sich viele Patienten, ob die Zeit des unbeschwerten Lebens, Essens, Lachens und Küssens vorbei ist. Fehlt ein Zahn, oder sogar mehrere, sollten die Lücken schnellstmöglich geschlossen werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Nachbarzähne in die Lücken wandern. Mit einem Zahnimplantat bleibt die Funktion des Gebisses komplett erhalten und die Implantate können kaum von den natürlichen Zähnen unterschieden werden

Was sind Zahnimplantate?

Implantate sind millionenfach bewährte, individuelle und vielseitige Lösungen, um einen Zahn zu ersetzen. Die wissenschaftlich anerkannte Behandlung ist ein komfortabler Ersatz für einen fehlenden Zahn. Bei der Implantologie werden anstelle der natürlichen Zahnwurzeln künstliche Zahnwurzeln aus Keramik oder Titan eingepflanzt, die Implantate übernehmen also die Funktion der Wurzel. Nach einer bestimmten Zeit wachsen die Implantate in den Kieferknochen ein. Die Einheilphase beträgt in der Regel 2 bis 3 Monate. Nach der Einheilung können Implantate, genau wie die eigenen Wurzeln auch, voll belastet werden. Auf dem Zahnimplantat wird anschließend ein festsitzender oder herausnehmbarer Zahnersatz, wie zum Beispiel Brücken und Kronen befestigt.

Warum sind Zahnimplantate sinnvoll?

Im Gegensatz zu Prothesen und konventionellen Brücken sind Implantate eine gesündere Alternative und auch die Ästhetik wird höchsten Ansprüchen gerecht.

Vorteile der Implantologie:

  • Der Kieferknochen bildet sich nicht zurück
  • gesunde Zähne werden nicht beschädigt, im Gegensatz zu Teilprothesen
  • Nachbarzähne werden nicht beschliffen
  • Da jeder Zahn einen Gegenspieler hat – in der gegenüberliegenden Zahnreihe – wird dem Verlust von einzelnen Zähnen wird vorgebeugt
  • Es entstehen keine schmerzhaften Druckstellen, wie beispielsweise bei Prothesen
  • Keine Mundtrockenheit und Geschmacksirritationen
  • Implantate sind ein belastbarer Zahnersatz, der nicht herausfällt oder verrutscht
  • Natürliches Aussehen
  • Implantate können ein Leben lang halten

Implantologie – Behandlung

Zuerst einmal wird geprüft, ob Zahnimplantate für den Patienten geeignet sind. Unter Umständen ist eine Vorbehandlung von Nöten, wie zum Beispiel ein Knochenaufbau. Liegt zu wenig Knochen vor, besteht die Gefahr, dass das Implantat instabil ist. Das Zahnimplantat – die künstliche Wurzel – wird in einem chirurgischen, kurzen Eingriff eingepflanzt. Die Behandlung erfolgt in der Regel unter örtlicher Betäubung oder auf Wunsch auch unter Vollnarkose. Bereits nach einigen Wochen ist das Zahnimplantat mit dem Kieferknochen verwachsen, in der Zwischenzeit erhält der Patient einen provisorischen Zahnersatz. Wenn die Einheilphase beendet ist, wird der endgültige Zahnersatz in Form von Kronen oder Brücken mit dem Implantat verschraubt. In manchen Fällen kann das Implantat auch in nur einer Sitzung eingesetzt werden.

Implantologie – Knochenaufbau

Manchmal muss vor der Implantation ein Knochenaufbau durchgeführt werden, um das Zahnimplantat optimal zu stabilisieren. In unserer Praxis gehört der Knochenaufbau schon seit vielen Jahren zum Routineverfahren.

Zum Knochenaufbau werden verschiedene Verfahren eingesetzt:

  • Bone- Spreading und Splitting. Bei diesem Verfahren wird ein zu schmaler Kieferkamm-Knochen vorsichtig gespreizt
  • Sinuslift – Hierbei wird der Knochenaufbau im hinteren Bereich der Oberkiefer-Zähne realisiert
  • Eine Transplantation mit körpereigenem Knochen wird durchgeführt, wenn der Kiefer nicht breit genug oder zu schmal ist

Eine zu geringe Knochensubstanz kann entweder mit biologischem Ersatzmaterial, synthetisch hergestellten Materialien oder mit körpereigenem Knochen ausgeglichen werden.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin direkt mithilfe unserer Kontaktmöglichkeiten oder senden Sie uns Ihren Wunschtermin und wir, als Ihr Zahnarzt in Köln , melden uns umgehend bei Ihnen.